Tanzpresse

Schwere Kost

Donnerstag, 25. Mai 2017

Das Staatsballett zeigt Doppelabend „Duato | Shechter“ in der Komischen Oper

Das Staatsballett hat in letzter Zeit immer wieder für hohe Wellen gesorgt: Berufung von Sasha Waltz als neue Co-Intendantin, Tänzerstreik und nun hängt Nacho Duato seinen Posten auch noch ein Jahr früher an den Nagel. Die wohl letzte Kreation des Spaniers für Berlin wurde deshalb mit Spannung erwartet. Doch zuerst einmal gehörte die Bühne dem britisch-israelischen Ch ... 

Zwischen den Zeilen

Mittwoch, 15. März 2017

Anne Teresa De Keersmaeker / Rosas mit „Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke“ im HAU 1

Wo Anne Teresa De Keersmaeker, die Grande Dame des belgischen Tanzes, ein Stück auf die Bühne stellt, ist präzis ausgetüftelter Minimalismus nicht weit. Durch und durch puristisch kommt auch ihre Auseinandersetzung mit Rainer Maria Rilke und einem seiner Frühwerke daher. „Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke“ hatte der Dichter in einer einzigen Herb ... 

Litauen tanzt

Mittwoch, 08. Februar 2017

4. Lithuanian Dance Festival vom 1. bis 5. Februar im DOCK 11 und im Theater an der Parkaue

Mit einer spielerisch-interaktiven Performance begrüßten die fiktiven Charaktere B&B - verkörpert von Agniete Lisickinaite und Greta Grineviciute - am 1. Februar zum Start des Festivals das Publikum im Innenhof des DOCK 11. In zwei kaum unterscheidbaren Kostümen, als ob sie nicht unterscheidbar sein wollten, präsentierten B&B eine kleine Tanzperformance, die a ... 

Echoraum des Weltschmerzes

Montag, 16. Januar 2017

Alain Platel/ les ballets C de la B zeigen „Nicht schlafen“ im Haus der Berliner Festspiele

Kreatürliche Konkretheit schlägt einem entgegen: Pferdekadaver, scheinbar achtlos aufgeschichtet, die Hinterbeine eines Tieres ragen in der Todesstarre wie obszöne Ausrufezeichen in den Raum. Ein Sinnbild für menschengemachte Verheerungen und Schlachtfelder soll, so scheint´s, die Skulptur von Berlinde De Bruyckere sein, die den Bühnenraum dominiert. In den ersten Min ... 

Tanz auf Trümmern

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Das Tanztheater Wuppertal zeigt „Palermo Palermo“ im Haus der Berliner Festspiele

Der erste Blick prallt auf eine graue, den gesamten Bühnenraum füllende Steinmauer, wenige Atemzüge später kracht sie nach hinten: ein Einstieg wie ein Paukenschlag. Damals im Dezember 1989, als „Palermo Palermo“ uraufgeführt wurde, lag für viele ein Verweis auf den Mauerfall nah. Die Idee war Pina Bausch und ihrem Bühnenbildner Peter Pabst jedoch lange vor dieser pol ... 

Unter Beobachtung

Freitag, 28. Oktober 2016

Wiederaufnahme: Ricardo de Paula/ Grupo Oito mit „Part of you“ im Ballhaus Naunynstraße

Es beginnt mit einem schallenden Applaus. Rhythmisch anfeuernd kommt er von den Performern selbst, das Publikum hat in der Mitte der Spielfläche Platz genommen und ist noch etwas unentschlossen, ob es in die Ad-hoc-Euphorie einsteigt. Schnell wird klar: Der Pulk der Zuschauer soll sich in diese Versuchsanordnung einbezogen fühlen. Blicke treffen sich, man sortiert die ... 

Nabelschau der Krisenkinder

Dienstag, 18. Oktober 2016

Wiederaufnahme: „Trust“ von Falk Richter und Anouk van Dijk in der Schaubühne Berlin

Die Feuilletons der Republik haben sie schon vor längerer Zeit ausgerufen: Auf die Generation Golf und Praktikum in den 80er und 90er Jahren folgte die Generation Krise in den Nullerjahren. „Trust“ lädt ein zur Nabelschau dieser Krisenkinder. „Wollen wir es nicht so lassen, wie es ist?“, so rufen es sich die Akteure nahezu beschwörend am Anfang zu. Denn alles droht im ...