Tanzpresse

Fluides Schweifen

Dienstag, 10. Februar 2015

Company Shang-Chi Sun mit „Traverse & Uphill“ im DOCK 11

Sechzehn Minuten ist das Solo „Traverse“ kurz. Doch am Ende fühlt man sich, als habe Shang-Chi Sun einen auf eine Reise ins Zeitlose mitgenommen. Begriffe wie „Hinüberwechseln“ oder „Durchqueren“ assoziieren sich mit dem Titel und tatsächlich gleitet Sun durch einen permanenten Wechsel von Tempi, Licht- und Soundstimmungen. Sein Körper duckt sich unter dem Dröhnen ein ... 

Nabelschau der Krisenkinder

Dienstag, 03. Februar 2015

Wiederaufnahme: „Trust“ von Falk Richter und Anouk van Dijk in der Schaubühne Berlin

Die Feuilletons der Republik haben sie schon vor längerer Zeit ausgerufen: Auf die Generation Golf und Praktikum in den 80er und 90er Jahren folgte die Generation Krise in den Nullerjahren. „Trust“ lädt ein zur Nabelschau dieser Krisenkinder. „Wollen wir es nicht so lassen, wie es ist?“, so rufen es sich die Akteure nahezu beschwörend am Anfang zu. Denn alles droht im ... 

Ironiegeschleudert

Freitag, 19. Dezember 2014

Agne Ramanauskaite, Paulius Tamole, Mantas Stabacinskas mit „Zeitgenössisch?“ beim Festival „Litauen tanzt Contemporary"“ im DOCK 11

Drei Gestalten am Boden, zusammengekrümmt zu embryonalen Kokons. Dem Publikum strecken sie skulpturale Rückenlandschaften entgegen. Ein feinnerviges Zucken hier, ein eruptives Gliederschütteln dort. Aha, sagen sich versierte Konsumenten zeitgenössischen Tanzes und blättern im Geiste durch die Ankündigungsprosa all der Programmhefte, die sie schon in Händen hielten. In ... 

Frei verortet

Sonntag, 16. November 2014

Wiederaufnahme: Tanzcompagnie Rubato zeigt „FindeOrte“ im DOCK 11

In ihrem Stück „FindeOrte“ arbeitet die Tanzcompagnie Rubato in Anlehnung an die „Heterotopien“, Gedanken zur gesellschaftlichen Funktion von Orten und Räumen, mit dem Fokus auf den eigenen Körper und seinen Bezug zu den Phänomenen Ort und Raum. Das Stück beginnt mit einer rückwärtig projizierten geschäftigen Freibadszene. Langsam bauen sich zwei weiß verhüllte Gestal ... 

Vom Sehen und Hören

Sonntag, 26. Oktober 2014

matanicola/ the progressive wave mit „bodieSLANGuage“ im Ballhaus Ost

Wundersam pulsierende Organismen, florale Muster, jäh zuschnappende Tierchen: Was die 16 Hände formen, füttert gleich zu Beginn von „bodieSLANGuage“ die Phantasie auf höchst assoziative Weise. Dass das Publikum in einen wahren Gestenwald hineingelockt wird, kommt nicht von ungefähr. Das Choreografenduo Nicola Mascia und Matan Zamir haben zusammen mit dem Performancekü ... 

Rollenwechsel

Donnerstag, 02. Oktober 2014

Christoph Winkler/ Ahmed Soura zeigen „Hauptrolle“ im Ballhaus Ost

Verheißungsvoll schimmert der tiefrote Vorhang im Spotlight. Keine Frage, so kündigt sich der ganz große Auftritt an. Mit diesen theatralen Zutaten justiert der Choreograf Christoph Winkler gleich zu Beginn seiner neuesten Produktion „Hauptrolle“ die Erwartungshaltung zwischen Ironie und Ernst. Hinter dem Vorhang schlüpft Ahmed Soura hervor und beginnt, die Geschichte ... 

Krieger der Poesie

Sonntag, 14. September 2014

Theater Thikwa präsentiert „Seesaw“ im F40-Studio

Das ist schon ein bizarres Requisit, dieses Kaninchen unter Zellophan. Weiß wie bei Alice im Wunderland ist es zwar nicht, aber in wundersame Gefilde will es dennoch locken. Die nächtliche Traumwelt ist es, in die das Ensemble des Theaters Thikwa zusammen mit dem tierischen Begleiter in dem Tanzstück „Seesaw“ abtaucht. Damit die somnambulen Phantasien so richtig in Ga ...